• Outdoorküche

    Das kochen und brutzeln abends vor dem Zelt ist immer ein besonderes Erlebnis. Die Messer werden gewetzt und dann geht es an den Speck. Im Kochtopf schmoren die Zwiebeln, die Tomaten werden schon geschnitten und die Nudeln sind bald gar. Ob Gas, Benzin oder Spiritus, das ist eine Frage des Reisezieles und der Transportmittel. Wer mit dem Flugzeug anreist, sollte sich vorher erkundigen ob es z.Bsp. die passenden Kartuschen gibt, wer mit dem Motarrad reist, hat sowieso Benzin dabei. Auch Temperaturen spielen eine Rolle und sollten beachtet werden. Nach dem Essen gibt es dann noch einen Tee aus dem Kessel oder einen Wein. Der Trend ist ja ein bischen dahin gegangen, Abends in den nächsten Ort zum Essen zu gehen. Früher war dies mangels Masse im Reisbudget nicht enthalten. Heute ist dies aber manchmal eine schöne Alternative und die Einheimischen Restaurants freuen sich über einen Gast mehr.